Jeltsch Lab
 

    PD Dr. Michael Jeltsch
    Forscher der Finnischen Akademie der Wissenschaften

    Programm für angewandte Krebsforschung
    Institut für Biomedizin
    Biomedicum Helsinki

    Postfach 63 (Haartmaninkatu 8)
    FI-00014 Universität Helsinki
    Finnland

    Tel. +358 2 941 25514
    Fax +358 2 941 25510

    michael@jeltsch.org
    vorname.nachname@helsinki.fi
    Google+

Affiliationen

Alma-intranet Flammaintra

Jeltsch Labor: Lymphangiogenese-Forschung & und Antikörper-Entwicklung

Willkommen auf unseren Labor-Webseiten! Das Ziel unserer Forschung ist die Verbesserung vorhandener Krebsmedikamente. Unsere Forschung ist zur Zeit vorklinisch, aber langfristig ist unserer Ziel die Anwendung unserer Forschungsergebnisse in klinischen Studien.

Weiterlesen...

Aktuelle Nachrichten

  • Die neuen Internet-Seiten unseres Labors sind online, aber noch nicht ganz fertig. Die alte Hompage wird dichtgemacht, sobald der gesamte Inhalt auch von den neuen Seiten erhältlich ist.
  • Unser Antrag wurde als Schlüsselproket in die Forschungsförderung der Finnischen Akademie aufgenommen!
  • Unser Cloning-KLub hat begonnen. Wir treffen uns jeden Dienstag um 13 Uhr im Biomedicum Helsinki, Konferenzraum 7 (5. Stock).
  • Neuer Postdoc gesucht: Details hier...
  • Das Postprint-Manuskript unseres Übersichtsartikels Lymphatic Vessels in Regenerative Medicine and Tissue Engineering ist für die nächsten 30 Tage über den Verlag frei zugänglich. Danach kann man ihn von hier herunterladen. Seine endgültige Version wird irgendwann vom Verleger Mary Ann Liebert, Inc. erhältlich sein.
  • Kenny und ich haben einen kurzen Übersichtsartikel über die jahrhundertalte Kontroverse der Lymphologie geschrieben und was die neusten Forschungsergebisse dazu sagen: Was ist der prinzipielle Mechanismus in der Entwicklung des Lymphsystems? Der Artikel wurde in der Fachzeitschrift Lymphologie in Forschung und Praxis publiziert. Interessanterweise ist diese Ausgabe der Zeitschrift zur Zeit kostenlos online von hier erhältlich. Der Originalartikel wurde auf Deutsch verfasst, aber eine Englische Übersetzung gibt es auch online zum downloaden.
  • Unsere neue FPLC Maschine für die Aufreinigung von Proteinen, der Äkta Avant, ist startklar! Wir laden ein zur Eröffnungsfeier am 13. November!
  • Herzlichen Glückwunsch, Tanja! Deine Diplomarbeit über die N-Glykosylierung von VEGF-B ist endlich - nach 14 Jahren - online.
  • Wir haben einen Kurs über Proteinaufreinigung organisiert: Protein-Aufreinigung mit dem Äkta Avant FPLC. Schwerpunkt war die Nutzung von automatischen Methoden auf dem Äkta Avant für eine 2-Schritte-Aufreinigung (Affinitätschromatography + Gelfiltration). Hier sind die Resultate: https://jeltsch.org/FPLC-course.
  • Die 6. Auflage der Buchs Erkrankungen des Lymphgefäßsystems ist erhältlich. Es ist ein in Deutsch verfasstes Lehrbuch, für das Kenny Mattonet, Jörg Wilting und ich das Kapitel über die genetischen Ursachen des primären Lymphödems geschrieben haben. Die neue Auflage ist von hier erhältlich (Amazon verkauft noch die alte Auflage). Wenn jemand einen guten Grund hat, warum er ein Freiexemplar braucht, soll er sich melden! Ich habe ein paar Kopien.
  • Erfolg: Unser Forschungsantrag (Entwicklung des Illusion System) an die ERC ist in die 2. Runde gekommen!
  • Die Zusammenfassung von Michaels Vortrag vom 41. ESL-Kongress (4. Juni 2015; Lausanne, Schweiz): https://jeltsch.org/sites/jeltsch.org/files/Jeltsch2015_EJLRP.pdf
  • Enni's Diplomarbeit ist fertig! http://www.theseus.fi/handle/10024/92972
  • Beim Arabia-Strassenfestival haben wir die Riesenseifenblasen für den Flora-Kindergarten gesponsort. Das Rezept gibt es von hier: https://jeltsch.org/soapbubbles/#soap_bubbles
  • Wir haben den Preis für die Beste Veröffentlichung in der Kategorie "Grundlagenforschung" der Zeitschrift Circulation gewonnen.
  • Folge unserem Labor auf Google+!
  • Links zu den Präsentations-Dateien und den Materialien für den Laborkurs Praktische Molekularbiologie und Gentechik, den unser Labor für das Doktorandenprogramm für Biomedizin organisiert hat: Präsentationsdateien, Laborkurs-Materialien.